Logo Theader Freinsheim

Liebe Freunde des TheaderFreinsheim,

viele von Euch und Ihnen haben auch uns in den letzten Wochen und Monaten vorsichtig angefragt, wie wir durch die Pandemie gekommen sind, ob vielleicht bald wieder mit einem Spielplan zu rechnen ist.

Die kurze Antwort auf den ersten Teil der Frage ist auch bei uns: Es war nicht einfach. An dieser Stelle darum ein sehr herzliches DANKE AN ALLE, die uns in irgend einer Weise geholfen haben! Neben dem permanenten und zehrenden Suchen nach wirtschaftlichem Durchhalten war besonders die stark und wachsam erlebte Emotionalität der Thematik in Bezug auf unser menschliches Miteinander schwierig für uns auszuhalten und mutig zu bleiben. Hinzu kommt das wahnsinnige aktuelle Kriegstreiben in Wort und Tat nun sogar in greifbarer Nähe.

Das alles bewegt unser Denken und Tun ungemein, muss uns aus unserem Kunstschaffensverständnis heraus in große Bewegung versetzen. Und so befindet sich hier vieles in einigem Wandel, wovon nach außen zuletzt wenig sicht- und erlebbar war. Im Folgenden seien die letzten Monate und – um den zweiten Teil der an uns gerichteten Frage mit großer Vorfreude zu beantworten – das aktuell angestrebte Sommertheater jedoch endlich hier angekündigt, in der schönen Hoffnung, dass darauf bald reale Begegnungen zwischen Ihnen, Euch, uns und unsem Theaterschaffen stattfinden mögen:

Die Stadt Freinsheim und das TheaderFreinsheim heißen Sie herzlich willkommen zum

TheaderSommerFreinsheim2022

vom 26.-27.07. und 3.-14.08.2022

allabendlich um jeweils 19:30 Uhr

auf der Wiese vor dem Casinoturm

mit dem Stück

Hildegard Visionsbild der kosmischen Heilkraft

GRÜNKRAFT – reloaded!

– von Anja Kleinhans –

über das Leben und die zeitlose Heilkraft der Hildegard von Bingen.

Hildegard von Bingen sah sich berufen, den verirrten, »in der Dürre der Nachlässigkeit« wandelnden, »von bösen Werken« verschlungenen und »in den höllischen Schlund« zu stürzen drohenden Menschen wieder auf den rechten und gesunden Weg, in die göttliche und heilsame Grünkraft, die in allem wohnt und wirken will, zurückzuführen. Ihre genuine Gabe, die sie bis heute leuchtend präsent hält, ist die des Herzenberührens, welche uns auf tiefste Wahrheitsgründung schließen lässt. Zusammen mit markanten Lebensstationen dieser herausragenden und besonderen Frau, Ihren kraftvollen Visionen und weisen Impulsen, bewegender Musik sowie ins Heute verbindende auch vergnügliche GedankenSpiele und letztendlich der wunderbaren Komposition von Natur und Historie unseres Freilichttheaterortes an der mit Feigenbäumen umgarnten Freinsheimer Stadtmauer wollen wir Ihnen mit unserem diesjährigen Sommertheaterspiel die Hildegardsche´ viriditas – die heilende Grünkraft – neu entfachen und ein helles Licht der Freude entzünden. 

Der Cellist Burkard Maria Weber und die Schauspielerin Anja Kleinhans sind in der Regie von Uli Hoch die künstlerisch Darbietenden.

Neben neuer technisch-unterstützter Darstellungsform werden auch Einspielungen der Hildegard-Visions-Musik in der Interpretation der Sängerin Ute Kreidler mit deren freundlicher Genehmigung zu hören sein. 

Das Bühnenbild und die Lichtgestaltung befinden sich in Zusammenarbeit mit den unserem Theater verbundenen Kreativen Manuela Studer und Marco Wörle in spannungs-freudiger Planung.

Der TheaderSommerFreinsheim findet erneut in Kooperation mit der Stadt Freinsheim, dem Kulturministerium Rheinland-Pfalz, der Sparkasse Rhein-Haardt, den Pfalzwerken, einer wunderbaren Gruppe von Freinsheimer Gewerbetreibenden sowie dem Kulturverein der VG Freinsheim statt. Als bedeutende Finanzierungssäule der Produktionsphase angefragt ist weiterhin der Fonds Daku und wir hoffen sehr auf eine Förderung im Rahmen von `TakeHeart´ aus dem NEUSTART KULTUR – Förderungsprogramm der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Allen Unterstützern und Förderern unseres Kunst- und Kulturschaffens sagen wir an dieser Stelle von Herzen einmal mehr das wunderbare: Danke!

Wir freuen uns auf Ihre Reservierung entweder hier über unsere website oder per mail unter: tickets@theader.de

(Stand: 25.04.2022)

Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim

… dann war da noch …

Wir waren (und sind mit etwas Glück vielleicht immer noch?!) drauf und dran eine neue kulturelle Begegnungsstätte, ja ein neues Theater in der ehemaligen Synagoge Freinsheim zu gründen!

Im Oktober letzten Jahres wurden wir seitens eines Stadtbeigeordneten gefragt, wie wir dem Gedanken gegenüber stehen, in der ehemaligen Freinsheimer Synagoge künftig Theater anzubieten. Aus dieser Saat verbunden mit dem lang gehegten eigenen Wunsch einer größeren Wirkungsstätte, der pandemiebedingten Nicht-Spiel-Möglichkeit in unserem winzigen Theaterturm für nun schon über zwei Jahre und unserer für dieses Projekt vorfreudigen Tatkraft ist in den folgenden Monaten ein herrlich duftender Ideen- und sogar professioneller Konzeptionsstrauß mit einer Fördermöglichkeit für eine komplette theatertechnische und -logistische Ausstattung seitens der DTHG, eine Anschubfinanzierungs-in-Aussichtstellung durch das Kulturministerium RLP sowie weitere schriftliche und mündliche Befürwortungen und bei Realisation Unterstützungs-in-Aussichtstellungen vom Bezirksverband Pfalz, der Stiftung des Landkreises Rheinland-Pfalz, der Sparkasse Rhein-Haardt und der Pfalzwerke entstanden.

Parallel tauchten aber auch Herausforderungen das zwar gepflegte, allerdings z.B. brandschutztechnisch leider nicht auf notwendiger Höhe seiende Gebäude der ehemaligen Synagoge betreffend auf, die die Eigentümerin, die Stadt Freinsheim, vor neue, vorab zu klärende Fragen stellen, womit eine für die technische Ausstattungsförderung notwendige zeitlich befristete Mietklärung nicht mehr einhaltbar war, wir diese bedeutende Fördermöglichkeit somit sehr schweren Herzens absagen wie auch alle weiteren Unterstützerangebote auf Eis legen mussten.

Den gut beschriebenen Sachverhalt von Frau Schindler-Nickel in der RHEINPFALZ zum Zeitpunkt März 2022 können Sie auch hier nachlesen.

Wie es mit unserer Idee der neuen Theatergründung in der ehemaligen Synagoge weitergeht, steht somit derzeit in den Sternen. Wir sind weiterhin sehr interessiert und hoffen, die Stadt Freinsheim kommt auf uns zu.

(Stand: 25.04.2022)

Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim

Unsere letzten Auftritte waren …

… (pandemiebedingt) … endlich einmal wieder und wirklich schöne, jedoch einsam wenige Gastspiele mit EMMAS GLÜCK am 12.03.2022 im Chawwerusch Theater in Herxheim in der Südpfalz sowie einige Zeit davor am 25.10.2021 in der Stadtbibliothek in Grünstadt und am 23.09.2021 openair in Gau-Bickelheim, mit MEIN LEBTAG am 19.11.2021 in Lachen-Speyerdorf sowie LANGUSTEN am 02.10.2021 in Rodalben.

… und davor unsere schöne Freilichttheatersaison hier in Freinsheim mit

GLÜCKLICHE TAGE

von Samuel Beckett im September 2021 im Retzerpark:

Glückliche Tage

In der absurden Tragikkomödie verbringt das Ehepaar Winnie und Willie seine letzten Tage in einer Welt, die sie überfordert, ja regelrecht „verschlingt«, da sie nicht mehr ihrem ersehnten „alten Stil“ entspricht – an dem zumindest Winnie per sich täglich wiederholender Rituale bemüht festzuhalten.

Das berühmte Stück aus dem Jahr 1960 birgt im hilflosen überspielen Wollen der Gewissheit des eigenen Verfalls in Relation zum steten Voranschreiten – teils unbegreiflicher – äußerlicher Entwicklungen eine zutiefst rührende Aktualität.

Wir haben die Szenerie in eine bodenständige und doch auch gleichzeitig zart sich zurückerobernde Weinbergs-Natur-Idylle versetzt und schließen mit dieser Freilichtinszenierung unseren Aufführungszyklus „Liebe«, welche wir uns im herausfordernden Pandemie-Jahr 2021 bewusst zum Motto gesetzt und mit 3 Inszenierungen realisiert haben, mit Hoffnung auf Bewusstwerdung des Menschheitssehnens nach echtem Miteinander und „glücklichen Tagen« ab.

Regie: Christian Birko-Flemming
Spiel: Anja Kleinhans und Christian Birko-Flemming
Assistenz: Helga Ziegler
Licht: Marco Wörle, Foto: Antje Hener

Wir bedanken uns für die Förderung durch:

… und davor mit dem TheaderSommerFreinsheim2021 vom 17.6.-19.7.2021 unsere Eigenproduktion

LIEBE

auf der Wiese vor unserem Theaterturm:

LIEBE

Die Schauspieler Karien Weber, Gerold Welch, Christian Birko-Flemming und Anja Kleinhans sowie die Musiker der Band „Mr. Jones“ Alex Lützke, Hans Ehrenpreis und Jochen Koch-Swoboda machten sich in der Regie von Uli Hoch zusammen mit den Zuschauern und einem bunten Strauß an humorvollen, berührenden und zum Nachdenken anregenden Theaterszenen auf den Weg, die Liebe gerade in dieser sehr herausfordernden Zeit in und um uns (wieder) zu entdecken.

Das Theaterstück war wieder Teil des Kultursommer Rheinland-Pfalz und wurde außerdem gefördert durch das TakeAction Programm des Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Wir bedanken uns für die Förderung durch:

#TakeAction
Logo Kultursommer RLP
Logo Kulturministerium RLP

… Und noch ein Stück weiter zurück konnten wir glücklicherweise auch im ersten Pandemiejahr 2020 mit u.a. der Produktion OHNE GESICHT der Enkelin von Henrik Ibsen, Irene Ibsen Bille und PARADISO von Lida Winiewicz feine Freilichttheateraufführungen zusammen mit Euch und Ihnen feiern.

Über bodenlosem Abgrund
Foto: Sigrid Ladwig
Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim

… und unsere nächsten Aufführungen sind:

EMMAS GLÜCK am Dienstag, den 28. Juni 2022, um 20:00 Uhr zu den »Sommernacht Träumen 2022« des Theater in der Kurve in Neustadt Hambach.

sowie

GRÜNKRAFT – reloaded! im Rahmen des TheaderSommerFreinsheim2022 vom 26.-27. Juli und 03.-14. August 2022, allabendlich um jeweils 19:30 Uhr auf der Wiese vor unserem Theaterturm in Freinsheim.

Details und Reservierungsmöglichkeit zu den jeweiligen Terminen finden Sie im Spielplan.

Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim

… und jetzt folgen die generellen Infos zum TheaderFreinsheim …

« … das vielleicht kleinste Theater der Welt! »

Wir sind ein professioneller Theaterbetrieb in der pfälzischen Weinidylle Freinsheim. Unsere feste Spielstätte ist der mittelalterliche Casinoturm in der südlichen Stadtmauer. Hier bieten wir Ihnen sowohl unterhaltsame, als auch anspruchsvolle Theateraufführungen für Erwachsene und Kinder, mit denen wir Ihr Herz berühren wollen.

Sobald die aktuelle Situation der Pandemie wieder einen Spielbetrieb in unserem TheaderTurm zulässt, freuen wir uns auf Ihren Besuch. Bis dahin verfolgen Sie unsere aktuellen Aktivitäten bitte gerne hier auf dieser website.

Alles Liebe und bleiben Sie gesund!

Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim

Theader-Fensterln

»Theader-Fensterln«, das heißt, ich komme als »Pälzer Engelsche« vor Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung und erzähle Ihnen von der Straße aus z.B. witzig-ergreifende-traurig-leicht-und-doch-so-tiefe Mutmachgeschichten zur jetztigen Zeit aus fernen und doch so nahen »anderen« Kulturen.

Und Sie genießen diese kulturelle Berührung (übrigens eine der wenigen Berührungen, die derzeit nicht nur erlaubt, sondern wegen ihres ungeheuren ganzheitlichen Heileffekts sogar unbedingt empfohlen wird!!) ganz entspannt von Ihrem jeweiligen Fenster aus.

Als kleinen Vorgeschmack können Sie hier bereits eine meiner liebsten Mutmach-Geschichten genießen:

Der Papagei

Bei Anruf Lesung

Nachspiel

Die neuesten Berichte aus dem Casinoturm zu Freinsheim.

Ein Theater in der Synagoge

Ein Theater in der Synagoge?

Rheinpfalz, Ausgabe vom 03. März 2022, von Dagmar Schindler-Nickel.

Anja Kleinhans, Leiterin des Theader Freinsheim, möchte aus der unter Denkmalschutz stehenden ehemaligen Synagoge in der Judengasse eine kulturelle Begegnungsstätte machen. Die Räume der Stadt Freinsheim wurden zuletzt vom Männergesangverein genutzt, der sich 2021 aufgelöst hat.

Freinsheim. Anja Kleinhans hat in den vergangenen Monaten viel Zeit investiert, ein Konzept zur Wiederbelebung des Gebäudes zu Papier zu bringen. So war es ihr wichtig, wie die Stadt und der Tourismus von einer solchen Begegnungsstätte profitieren könnten. 155 Programmpunkte, so Kleinhans, seien gleich im ersten Jahr 2023 denkbar.

Weiterlesen

Komik und Tragik imschnellen Wechsel

Komik und Tragik im schnellen Wechsel

Rheinpfalz, Ausgabe vom 25. Oktober 2021, von Gaby Sprengel.

Anja Kleinhans, Leiterin des Theader Freinsheim, überzeugt im Weinstraßencenter Grünstadt mit „Emmas Glück“ – Unter die Haut gehend und mitreißend.

Mit einer ausdruckstarken Solo- Aufführung von der über die Region hinaus bekannten Anja Kleinhans ist am Freitagabend nach fast zwei Jahren Zwangspause die erste Veranstaltung der Stadtbücherei Grünstadt über die Bühne gegangen.

Weiterlesen

Die Languste als Symbol einer sozialen Kluft

Die Languste als Symbol einer sozialen Kluft

Rheinpfalz, Ausgabe vom 04. Oktober 2021, von Hans Heinen.

Überzeugender Solo-Auftritt von Anja Kleinhans bei dem Stück „Langusten“.

„Draußen lässt die Nacht die Rollos runter“, heißt es in dem Stück „Langusten“ von Fred Denger. Drinnen sieht es längst düster aus: Putzfrau Marie Bornemann steht am Rande der Gesellschaft, perspektivlos. Die Dramatik ihres Schicksals brachte Anja Kleinhans beim Gastspiel des „Theader Freinsheim“ am Samstag in der Halle der Mozartschule berührend auf die Bühne.

Weiterlesen

Spielplan

Corona Information

Für unsere Vorstellungen gilt die jeweils aktuelle Corona-Verordnung von Rheinland-Pfalz.


Theader Freinsheim

Südliche Ringstr. 12
67251 Freinsheim

Ein Klick führt Sie zur
Routenplanung mit Google Maps.

Telefon
+49 (0) 6353 932845

Ticketreservierung
tickets@theader.de