Logo Theader Freinsheim

Herzlich willkommen im

„vielleicht kleinsten professionellen Theater der Welt“ – dem:

THEATER DER LIEBE

(TheaderFreinsheim im Casinoturm)

Wir sind ein professioneller Theaterbetrieb in der pfälzischen Weinidylle Freinsheim. Unsere feste Spielstätte ist der mittelalterliche Casinoturm in der südlichen Stadtmauer. Hier bieten wir Euch sowohl unterhaltsame, als auch anspruchsvolle Theateraufführungen für Erwachsene und Kinder, mit denen wir Euer Herz berühren und uns allen wunderbare Kulturbegegnungen ermöglichen möchten.

Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim

TheaderSommerFreinsheim 2024

(vom 12. – 29. Juni 2024)

Liebe TheaderFreunde,

mit der Derniere am 29. Juni zu „Fehler im System“ ist unsere diesjährige Freilichttheatersaison zu Ende gegangen. Es war für uns eine sehr bewegte, inspirierende, glückliche, gleichzeitig aber auch anspruchsvolle Zeit mit vielen unvergessenen Begegnungen.

Haben Sie von Herzen Dank für Ihre Treue und Ihren Besuch bei uns auf der Wiese vor dem Casinoturm.

Wer das Stück noch nicht gesehen hat, darf sich gemeinsam mit uns auf weitere Aufführungen bei den Sommerfestspielen Hardenburg oder beim TheaderWinterFreinsheim2024 freuen. Details finden Sie in unserem Spielplan.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer sowie eine gesunde und zufriedene Zeit und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Alles Liebe,
Ihre Anja Kleinhans

Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim

Unsere nächsten Auftritte sind…

Eine Hochzeit und ein Todesfall

(1. September 2024)

– eine gespielte Burgführung –

Eine Hochzeit und ein Todesfall

Wollten Sie schon immer einmal eine echte Gräfin kennenlernen? Auf der Hardenburg entführt Sie die Gräfin von Leiningen in das frühe 17. Jahrhundert. Im Laufe der ca. 90-minütigen Führung lernen Sie die Burganlage und ihre bewegte Geschichte kennen und die hochadlige Dame plaudert ein wenig aus dem Nähkästchen über ihre Familie, ihre Hochzeit und das herrschaftliche Leben der Familie von Leiningen auf ihrem „festen Schloss“ nahe der Stadt Dürkheim.

Text: Angela Pfenninger
Spiel: Anja Kleinhans

Die Burgführung findet am 1. September um 14 Uhr auf der Schloss- und Festungs­ruine Hardenburg statt.

Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim

Sommerfestspiele Hardenburg

(19. – 22. September 2024)

In Anlehnung an die Schauspieltradition der „Sommerfestspiele Hardenburg von Rosa Maas“ wird unser Theater erstmals wieder eine kleine Freilichtfestivalreihe „Sommerfestspiele Hardenburg“ im Lustgarten an der Hardenburg durchführen.

Die Aufführungen sind vom 19. bis 21. September um jeweils 19 Uhr und am 22. September um 15 Uhr im Lustgarten der Schloss- und Festungs­ruine Hardenburg. Details finden Sie im Spielplan.

Die Eintrittskarten kosten am 19. bis 21. September jeweils 24 €, am 22. September für Kinder bis 14 Jahre 12 € und für Erwachsene 15 €.

Karten können Sie unter reservieren. Dazu bitte einfach kurz Namen und Email-Adresse nennen.

Achtsam Morden

(19. September um 19 Uhr)

– Komödie nach dem Roman von Karsten Dusse –

Achtsam Morden

Björn Diemel ist ein viel beschäftigter Top-Anwalt. In seinem Beruf bleibt nur wenig Zeit für seine Ehefrau Katharina und seine kleine Tochter Emily. Bevor seine Ehe durch die Belastung den Bach runter geht, nimmt Björn an einem Achtsamkeitsseminar teil. Weiterlesen…

Fehler im System

(20. und 21. September um jeweils 19 Uhr)

– von Folke Braband –

Intelligenz als Systemfehler

Emmas Leben ist – bunt: Ihr Vater Lea steckt mitten in einer Geschlechtsumwandlung, ihren Macho-Freund Oliver hat sie gerade vor die Tür gesetzt … doch plötzlich steht seine von der Agentur partnercook.com entwickelte Kopie als perfekter Haushaltsroboter und verbale Streicheleinheiten absondernde Künstliche Intelligenz „Oliver Vierpunktnull“ wieder vor der Tür. Weiterlesen…

Rose Übermut

(22. September um 15 Uhr)

– nach dem Buch von Hiawyn Orem & Tony Ross für alle ab 4 Jahre –

Rose Übermut

Rose ist das wundervollste Mädchen der Welt und für ihre stolzen Eltern steht fest: Die heiratet später einen Prinzen, der sie in Samt und Seide kleidet und nur zu den glänzendsten Festen führt. Für Rose jedoch eine grauenvolle Vorstellung, die es unbedingt zu verhindern gilt. Weiterlesen…

Wir freuen uns auf schöne Begegnungen mit Ihnen auf der Hardenburg!

Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim

TheaderWinterFreinsheim 2024

(vom 5. – 9. November 2024)

Die Stadt Freinsheim zusammen mit uns heißen Sie sehr herzlich willkommen
zu der aktuellen Gesellschaftskomödie

Fehler im System

– von Folke Braband –

Intelligenz als Systemfehler
Foto: Katrin Lind

Emmas Leben ist – bunt: Ihr Vater Lea steckt mitten in einer Geschlechtsumwandlung, ihren Macho-Freund Oliver hat sie gerade vor die Tür gesetzt … doch plötzlich steht seine von der Agentur partnercook.com entwickelte Kopie als perfekter Haushaltsroboter und verbale Streicheleinheiten absondernde Künstliche Intelligenz »Oliver Vierpunktnull“ wieder vor der Tür. Und Emma gewährt der Maschine, die ungeahnte Fähigkeiten und stets menschlichere Eigenschaften entwickelt, Einlass in ihr Leben und ihr Herz. Auf der Suche nach dem Fehler im System, nimmt Roboterfänger Chris die noch unperfekte Lea mit „zur Reperatur“, die wiederum das kostenfreie Schönheitstuning bereitwillig annimmt. Der künstliche Oliver entdeckt währendessen die Liebe. Doch kann er den echten Oliver tatsächlich ersetzen?

Regie: Uli Hoch
Spiel: Coralie Wolff, Boris Ben Siegel, Markus Maier, Anja Kleinhans.

(Alle Aufführungsrechte liegen beim Thomas Sessler Verlag, Wien.)

Wir bedanken uns bei all unseren Förderinstitutionen und Sponsor:innen

Förderer

Die Aufführungstermine sind vom 5. bis 9. November um jeweils 19 Uhr im Von-Busch-Hof in Freinsheim.

Die Eintrittskarten kosten 23 €. Karten können Sie unter reservieren. Dazu bitte einfach kurz Namen und Email-Adresse nennen.

Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim

… und außerdem ist da immer noch …

die ehemalige Synagoge in Freinsheim, die per Beschluss des Freinsheimer Stadtrates vom 7. Dezember 2023 trotz aller kompetenter und Erfolg versprechender Initiativen und Gespräche seitens Anfangs dieses Theaters, dann auch der etwa 100 Emails aus der Bürgerschaft an den Bürgermeister und nun des gemeinnützigen Vereins `Kulturstätte Alte Synagoge e.V.´ verkauft werden soll.

Der Verein `Kulturstätte Alte Synagoge e.V.´, der das kulturhistorisch bedeutende Gebäude erhalten und als lebendigen Ort der Erinnerung, der Begegnung und der Kultur betreiben möchte, hat deshalb ein öffentliches Statement verfasst, das bereits viele Menschen unterschrieben haben. Es sind berühmte Persönlichkeiten wie z.B. die sämtlichen Sinsheimer PreisträgerInnen der letzten 8 Jahre darunter. Seit der Veröffentlichung des Schreibens am 5. März 2024 haben noch viele weitere Menschen und Institutionen Ihre Unterstützung zugesichert, u.a. der Präsident des Zentralrates der Juden, Dr. Josef Schuster und der Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, Prof. Dr. Meron Mendel. Eine aktualisierte Veröffentlichung des Statements erfolgt zeitnah. Wir hoffen, dass die StadträtInnen von Freinsheim Ihren Verkaufsbeschluss überdenken, und unserem Anliegen als starkes Zeichen einer Hoffnungskultur für unseren Ort, unsere Region und vielleicht sogar darüber hinaus doch noch folgen können.

Wie es zur ursprünglichen Idee der Kulturellen Begegnungsstätte in der Alten Freinsheimer Synagoge kam und welchen zwischenzeitlichen Aufgaben und Unterstützungen wir begegnen durften, findet sich vor allem in den etwa 100 großartigen Unterstützermails wieder, die bereits im Sommer 2022 einen ersten Verkaufsgedanken der Stadt revidieren konnten. Exemplarisch hierfür ist z.B. dieses tolle Statement des Sinsheimer Preisträgers 2021 Konstantin Wecker. Auch der Mannheimer Morgen hat dem Thema einen kleinen Filmbeitrag gewidmet, den Ihr an dieser Stelle findet.

Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim

Unsere letzten Auftritte waren …

… schöne und inspirierende Begegnungen, die wir zusammen mit unseren TheaderGästen in Freinsheim oder auch an Gastspielorten schaffen dürften. Eine Zusammenstellung finden Sie hier.

Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim   Logo Theader Freinsheim

Nachspiel

Die neuesten Berichte aus dem Casinoturm zu Freinsheim.

Intelligenz als Systemfehler

Intelligenz als Systemfehler?

7 Min.

Rheinpfalz, Ausgabe vom 14. Juni 2024, von Cosima Schade.

Am Mittwoch feierte die Gesellschaftskomödie „Fehler im System“ von Folke Braband in Freinsheim beim „Theader-Sommer-Freinsheim“ Premiere. Eine rasante Verwechslungskomödie mit Tiefgang um die Themen Gender, Grenzen künstlicher Intelligenz und um die Frage, was den Menschen zum Menschen macht. Konzentrierte Stille, Lacher und nachdenkliche Minuten.

Eigentlich hat Brabands bereits 2016 in Berlin uraufgeführte Komödie, lange bevor man mit Chat GPT in natürlicher Weise kommunizieren konnte und vor dem Film „ich bin Dein Mensch“, in dem es um eine Liebesbeziehung einer Frau mit einem humanoiden Roboter geht, alle Elemente eines Boulevardtheaterstückes:

Der perfekte Mann

Der perfekte Mann

7 Min.

Rheinpfalz, Ausgabe vom 08. Juni 2024, von Cosima Schade.

Sind Roboter die besseren Männer? Um diese nicht ganz unwichtige Frage geht’s in diesem Jahr beim Freinsheimer „Theader-Sommer“, für den Anja Kleinhans, die Leiterin des neuerdings zum „Theater der Liebe“ umfirmierten „Theaders“, die rasante Komödie „Fehler im System“ ausgewählt hat. Premiere ist nächsten Mittwoch. Das Stück des Berliners Folke Braband, einem der führenden aktuellen Lustspiel-Autoren deutscher Feder, ist eine Verwechslungskomödie im klassischen Boulevardtheater-Stil, besitzt jedoch noch eine zweite, tiefere Ebene, die es dann eben doch vom gewohnten „Tür-auf-Tür-zu“-Klamauk abhebt. Für diesen intelligenten Humor zu gesellschaftlichen Fragestellungen ist Braband bekannt.

Anschauliche Geschichtslektion

Anschauliche Geschichtslektion

7 Min.

Rheinpfalz, Ausgabe vom 04. Juni 2024, von Sigrid Ladwig.

Schauspielerin Anja Kleinhans hat mit ihrer gespielten Burgführung am Sonntag eine große Gästeschar begeistert. Unter dem Titel „Eine Hochzeit und ein Todesfall“ ging es mit Maria Elisabeth von Leiningen zwei Stunden lang durch die Hardenburg. Die mitteilsame Gräfin gewährte tiefe Einblicke in die Geschichte der Burg und ihrer Bewohner.

BAD DÜRKHEIM. Stolz erhebt sich das „Feste Schloss“ mit wehrhaften Mauern und Türmen über dem Isenachtal und dem Ortsteil Hardenburg. Sichtlich stolz wirkt auch die Gräfin, die hier einst residiert hat: Maria Elisabeth von Leiningen, Herzogstochter aus dem Hause Pfalz-Zweibrücken und seit 1585 Gemahlin des Grafen EmichVII..

Spielplan

Corona Information

Für unsere Vorstellungen gilt die jeweils aktuelle Corona-Verordnung von Rheinland-Pfalz.